Spielberichte - SVGG Hirschlanden-Schöckingen Fußball

Direkt zum Seiteninhalt

Spielberichte

2. Mannschaft
VeröffentlichungEreigniss
05.11.2017
SVGG 2 - FC Spfr Münklingen 2 3:3 (0:2)
SVGG 2 rettet einen Punkt
Die 2.Mannschaft der SVGG rettete in der letzten Minute doch noch einen Punkt gegen den Tabellenletzten aus Münklingen. In der Anfangsphase bestimmten die ansonsten schwachen Hausherrn die Partie, trafen aber nicht ins Tor. Besser machten es die Gäste aus Münklingen und gingen noch vor der Pause mit 0:2 in Führung. K.Fantazi verkürzte in der 75.Minute aber 8 Minuten vor Ende stellte der Gast den 2 Torevorsprung wieder her. In der Nachspielzeit retteten F.Bottari und N.Iannone doch noch das 3:3 Unentschieden.
Es spielten: S.Wolfangel, A.Vasile, C.Kappler, F.Mangold, N.Iannone, J.Raidt, N.Bottari, F.Bottari, C.Stifani, M.Koschnay, K.Fantazi, M.Heckner, G.Marinelli, J.Graf, A.Sense
22.10.2017
Spieltag 8, 22.10.2017
 
Saison 16/17
 
SVGG 2 – Spvgg Weil der Stadt 2    5:2(2:0)
 
Biesinger Elf mit durchwachsener Leistung
 
An diesem Spieltag konnte Trainer Biesinger fast wieder aus dem Vollen schöpfen.  Man wollte den Aufwärtstrend der Vorwoche unbedingt bestätigen. Dementsprechend motiviert ging man in die Partie gegen den Gast aus Weil der Stadt. Bereits nach 4 Zeigerumdrehungen das 1:0 durch N.Bottari nach Zuspiel von J. Raidt. Soweit alles gut, es läuft dachte man sich. Aber man wurde leider Enttäuscht. Trotz haushoher spielerischer Überlegenheit brachte man es fertig, beste Einschussmöglichkeiten teilweise fahrlässig auszulassen. So dauerte es bis zur 45 min. ehe F. Bottari nach Vorarbeit durch F. Duwe zum 2:0 einschieben konnte. Nach dem Wechsel das gleiche Bild. Einfach zum Haare raufen. Lichtblicke waren einzig die Tore zum 3:0 durch R. Austen in der 75 min. und 1 min. später das 4:0 durch K. Fantazi. Zu allem Überfluss kassierte man in der 85 und 86 min. noch zwei mehr als vermeidbare Gegentore. Den Schlusspunkt zum 5:2 setzte dann aber doch die SVGG durch L. Iannone.   
 
Fazit:
 
Ein überragender Gästekeeper verhinderte ein Debakel für Weil der Stadt, doch muss man seine sich bietenden Chancen einfach besser verwerten!
 
Für die SVGG Spielten:
 
S. Wolfangel, C. Kappler, J. Raidt, L. Iannone, F. Duwe, F. Bottari, F. Mangold,   K. Fantazi, M. Lämmle, N. Bottari, R. Austen, C. Stifani, M. Seegers, G. Marinelli, T. Mann, A. Vasile, M. Koschany
15.10.2017
 
Spielbericht 2. Mannschaft
 
Spieltag 7, 15.10.2017
 
Saison 17/18
 
TSV Flacht 2 - SVGG 2     2: 0 (0:0)
 
Am Ende um hochverdienten Punktgewinn betrogen!
 
Eine katastrophale Fehlentscheidung des Unparteiischen kippt Spiel zugunsten des TSV Flacht!
 
Rumpfteam der SVGG schlägt sich beim Aufstiegsanwärter bravourös und wird am Ende um den verdienten Lohn gebracht!
 
Fazit:
 
Toller Einsatz des Teams! Jetzt erst recht! Kopf hoch!
 
Für die SVGG Spielten:
 
T.Lämmle, S.Wolfangel, F.Mangold, F.Duwe L. Iannone, F.Bottari,  N.Bottari, A.Vasile, C. Kappler, M.Seegers ,N.Iannone, M.Gunjaca, M.Lämmle
08.10.2017
 
Spieltag 6, 08.10.2017
 
Saison 17/18
 
TG Möglingen 2 - SVGG 2     2:2 (0:1)
 
Leider 2 Punkte liegengelassen!
 
Es soll einfach nicht sein!
 
Trotz klarstem Chancenplus nur einen Punkt mitgenommen.  
 
Fazit:
 
Man muss einfach wieder konzentrierter im Spielaufbau und Abschluss werden.
 
 
Für die SVGG Spielten:
 S.Wolfangel, F.Mangold, F.Duwe L. Iannone, F.Bottari, M.Koschany, K.Fantazi, N.Bottari, T.Mann, Marian, J.Kolb, A. Senese, C.Stifani, A.Vasile
01.10.2017
 
Spieltag 5, 01.10.2017
 
Saison 17/18
 
SVGG 2 – TSV Malmsheim 2   1:2 (0:1)
 
3 Punkte und damit die Chance sich in der Tabelle vorne festzusetzen verschenkt!
 
Gegen den Tabellennachbarn aus Malmsheim zeigten sich die rot – schwarzen pomadig im Spielaufbau, Liesen Laufbereitschaft und die Mannschaftliche Geschlossenheit vermissen. Zwar spielte man überwiegend Feldüberlegen kam aber gegen einen tief stehenden Gast nicht richtig ins Spiel. Dazu fing man sich in der 17 und 51 min. zwei unnötige Gegentore die beide mehr als vermeidbar waren. J.Raidt lies dann zwar nochmals Hoffnung aufkeimen, als er mit einem 40 m Hammer auf 1:2 verkürzen konnte. In der Folge konnte man dann noch einige gute Möglichkeiten herausspielen, doch es sollte an diesem Tag einfach nicht sein. So ging die Partie am Ende mit 1-2 verloren.  
 
Fazit:
 
Mund abwischen und wieder aufstehen und im nächsten Spiel bei Türk Gücü Möglingen wieder besser machen!
 
Für die SVGG Spielten:
 
S. Wolfangel, C. Kappler, F. Mangold, F. Duwe L. Iannone, F. Bottari, M. Koschany, K. Fantazi, N. Bottari, T. Mann, J. Raidt, J. Kolb, A. Senese, C. Stifani, L. Cianci    
24.09.2017
 
Spieltag 4, 24.09.2016
 
Saison 17/18
 
Spvgg Mönsheim 2 – SVGG 2   1:7 (0:5)
 
Biesinger – Elf mit Auswärtssieg
 
 
Neun Zeigerumdrehungen waren vergangen, als die SVGG kurz hinter der Mittellinie einen Freistoß zugesprochen bekam. Jeder rechnete mit einem lang geschlagenen Ball in den Strafraum, jeder außer J. Raidt. Dieser legte sich den Ball zurecht und hämmerte ihn aus gut 40 m in die Maschen zur hochverdienten Führung für die rot-schwarzen. Das Spielgerät wurde gut laufengelassen und man konnte sich fast im Minuten Takt immer wieder beste Gelegenheiten erspielen um die Führung weiter auszubauen. Doch es dauerte bis zur 26 min. ehe F. Bottari den Ball in die Maschen des Gastgeber Tores bugsierte. Keine 3 min. später setzte F. Allgaier zum Solo an und legte den Ball mustergültig in den Lauf von L. Iannone der keine Mühe hatte den Ball zur 0:3 Führung unterzubringen. Die Gastgeber nun völlig konsterniert. Doch weiter ging es mit Einbahnstraßenfußball nach 43 Zeigerumdrehungen wurde F. Allgaier von F. Bottari gut freigespielt und dieser ließ seinen Gegenspieler stehen und erhöhte auf 0:4. Den Schlusspunkt in Hälfte 1 setzte dann M. Biesinger der nach Flanke von L. Iannone trocken Abzog und auf 0:5 erhöhte. Nach dem Wechsel nahmen die rot - schwarzen zum Leidwesen aller leider das Tempo aus dem Spiel. Trotzdem konnte man sich immer wieder gut durchkombinieren vergab aber zunächst die Möglichkeiten das Ergebnis noch höher zu schrauben. Nach 68 min. dann doch das 0:6. N. Bottari drosch einen Freistoß kompromisslos in die Maschen. Keine 7 min. später konnte M. Biesinger nach Zuspiel von J. Raidt auf 0:7 erhöhen. Die Gastgeber nutzten dann noch einen Stellungsfehler und konnten kurz vor Schluss noch den Ehrentreffer erzielen.   
 
 
Fazit:
 
Tolles Spiel! Aber bei der Chancenverwertung müssen wir noch viel effektiver werden!
 
Für die SVGG Spielten:
 
S.Wolfangel, C. Kappler, J.Raidt, L. Iannone, M. Biesinger, F.Bottari, M. Koschany, F.Mangold, F. Redzepi, N.Bottari, F.Allgaier, N.Iannone, A.Senese, J.Kolb    
 
 
Das nächste Heimspiel findet am Sonntag, den 01.10.2017 um 12.45 Uhr gegen den TSV Malmsheim statt. Wir freuen uns über zahlreiche und lautstarke Unterstützung.
10.09.2017
 
Spieltag 2, 08.09.2017
 
Saison 17/18
 
TSF Ditzingen - SVGG 2   2:1 (1:0)
 
Punktgewinn für Biesinger – Elf wäre mehr wie verdient gewesen!
 
Eines der besten Spiele zeigten die Mannen vom Seehansen. Flutlichtspiel, volle Hütte und super Stimmung, Fußballherz was willst du mehr.
 
Von der ersten Minute an konnte man den absoluten Siegeswillen bei der Biesinger - Elf erkennen. Unsere Mannschaft spielte schwungvoll hatte das Geschehen meistens im Griff. Die Gastgeber suchten ihr Glück immer wieder im Konterspiel. Doch der gut organisierte Abwehrverband um Torspieler S. Wolfangel, F. Mangold und um M. Seegers hielt bravourös dagegen. Leider versuchten die Angreifer der Gastgeber ihr Glück mit der einen oder anderen Schauspiel Einlage zu erzwingen, doch der sehr gut leitende Unparteiische ließ sich davon nicht beirren und lag mit seinen Entscheidungen immer richtig. Die SVGG zog ihr Spiel bedingungslos durch und konnte sich immer wieder brandgefährlich vor das Tor der Gastgeber kombinieren. Hierbei hatten N. Bottari, L. Ciannci und A. Muja beste Chancen die Biesinger Elf in Führung zu bringen. Aber es sollte nicht sein. Der Gastgeber hingegen kam gegen Ende der 1.Halbzeit etwas besser ins Spiel und profitierten von einem Abstimmungsfehler in der Rückwärtsbewegung der Biesinger- Elf und konnte in der 38 min. die 1:0 Führung erzielen. Dies stellte gleichzeitig den Halbzeitstand dar. In der Pause wurden nochmals klare Worte gefunden und die Jungs vom Seehansen angetrieben von Ihren Fans zeigten nach Wiederanpfiff weiter eine couragierte Leistung. Flüssiges Passspiel mit entsprechender Entschlossenheit sorgten immer wieder für Torchancen für A. Muja und J. Kolb. So lag der Ausgleich mehrfach in der Luft. Leider musste man in der 60 min. nach einem Eckball das 2:0 hinnehmen. Hier war man einen Moment unachtsam und dies wurde sofort bestraft. Wer nun gedacht hatte, dass war es wurde eines Besseren belehrt. Die SVGG konnte sich nochmals steigern und kam in der 63 min. zum hochverdienten Anschlusstreffer durch N. Bottari nach Zuspiel von A. Muja. Auch in der Folgezeit blieben die schwarz - roten am Drücker und die TSF kam kaum mehr gefährlich vor das Hirschlandener Gehäuse. Trainer Biesinger setzte nun alles auf eine Karte, löste die Abwehr größtenteils auf. Torspieler S. Wolfangel agierte nun als letzter Mann. Ditzingen versuchte die Zeit runter zuspielen. Doch die schwarz -roten gaben keinesfalls auf und hatten mehrfach den Ausgleich auf dem Fuß. Die Hirschlandener Fans trieben Ihre Mannschaft bedingungslos nach vorne doch der für alle erlösende Lucky Punch wollte an diesem Abend einfach nicht mehr gelingen. So blieb es am Ende bei einem für den Gastgeber mehr als schmeichelhaften Sieg.
 
Fazit:
 
Aufgrund der gezeigten Leistung konnte man trotzdem mit erhobenem Haupt den Platz verlassen. Man hat gesehen, was für eine Leistung möglich ist wenn das Team im Vordergrund steht. Einsatzbereitschaft und auch der Wille, sich für seine Mitspieler das bekanntermaßen hinten -befindliche Körperanhängsel auf zu reissen wird Woche für Woche das A und O sein, egal wer auf dem Platz steht.    
 
Für die SVGG Spielten:
 
S. Wolfangel, C. Kappler, F. Mangold, M.Seegers, M. Koschany, K. Fantazi, A. Muja, N. Bottari, G.Marinelli , A. Senese, F. Bottari, L. Iannone, J. Kolb, N. Iannone, L.Ciannzi
 
Nächstes Spiel:
 Sonntag den 17.09.2017 auf dem Seehansen, um 12.45 Uhr gegen den TSV Merklingen. Über zahlreiche und lautstarke Unterstützung würden wir uns freuen!
04.09.2017
 
Spieltag 1, 03.09.2017
 
Saison 17/18
 
SVGG 2 – Spvgg Renningen 2   4:0 (2:0)
 
Biesinger – Elf startet mit Heim „Dreier“
 
Sorgenfalten vor dem Spiel bei Trainer Biesinger, wusste er doch, dass die Saisonvorbereitung alles andere als optimal verlaufen ist. Zu viele Ausfälle durch Urlaub und Krankheit. Doch scheinbar hatte sich die Biesinger Elf die mahnenden Worte des Coaches zu Herzen genommen.
 
Gegen die neugegründete Gastmannschaft der Spvgg Renningen legten sich die Jungs vom Seehansen von Beginn an mächtig ins Zeug. Ball und Gegner wurden geschickt laufen gelassen und man konnte sich immer wieder brandgefährlich vor das Gästetor spielen. Einzig beim Abschluss wusste die Biesinger Elf in der Anfangsphase noch nicht zu überzeugen. Es dauerte bis zur 8 min. ehe A. Muja den Hirschlandener Anhang zum ersten Mal zum Jubeln brachte. S. Johannes konnte von der Hintermannschaft der Gäste nur mit einem Foulspiel am Torabschluss gehindert werden, doch im Fallen brachte dieser das Spielgerät noch zu A. Muja der Eiskalt zu 1:0 Führung einschieben konnte. Beflügelt von der Führung, brannte es immer wieder lichterloh vor dem Tor der Gäste. Einzig bei ihrem Torspieler konnten sich die Gäste bedanken, dass es vorerst bei der knappen Führung blieb. Aber in der 24 min.  war auch er machtlos, als F. Duwe mustergültig S. Johannes in Szene setzte und dieser auf 2:0 erhöhen konnte. Dies stellte gleichzeitig den Pausenstand dar. Nach dem Wechsel dann ein Start nach Maß. C. Kappler legte den Ball auf S.Johannes ab und dieser lies noch seinen Gegenspieler aussteigen und erhöhte in der 46 min. auf 3:0. Leider verpasste man es mit fortlaufender Spieldauer das Ergebnis noch deutlicher zu gestallten. Immer wieder wurden beste Chancen leichtfertig vergeben. Anders dann in der 70 min. S. Johannes konnte das Spielgerät in den Lauf von A. Muja legen und dieser fasste sich ein Herz und drosch das Spielgerät in den Winkel des Gästetores und lies dem gut aufgelegten Gästetorspieler keine Abwehrmöglichkeit. Dies stellte gleichzeitig den Endstand dar.    
 
Fazit:
 
Tolle Mannschaftsleistung! Wichtiger Dreier zum Saisonstart. Aber bei der Chancenverwertung haben wir noch viel Luft nach oben.  
 
Für die SVGG Spielten:
 
S. Wolfangel, P. Krech, C. Kappler, F. Mangold, F. Redzepi, M. Koschany, K. Fantazi, A. Muja, N. Bottari, F. Duwe, S. Johannes, A. Senese, F. Bottari, L. Iannone, L. Kraus, J. Kolb, N. Iannone, R. Abecker
 
Nächste Spiel:
 
Freitag den 08.09.2017 um 19.30 Uhr bei der TSF Ditzingen. Über zahlreiche und lautstarke Unterstützung würden wir uns freuen!
05.06.2017
 
Spieltag 26, 03.06.2017
 
Saison 16/17
 
SVGG 2 - TSV Flacht 1:4 (1:1)
 
Biesinger Elf belohnt ihr gutes Spiel nicht!
 
Gut gespielt, unermüdlicher kämpferischen Einsatz doch leider keine Punkte.
 
Die 2.Mannschaft beendet die Saison 16/17 auf dem 5.Tabellenplatz
 
Für die SVGG Spielten:
 S. Wolfangel, C. Kappler, L. Iannone, M. Biesinger,   F. Bottari, N. Iannone, F. Feeser, P. Leichinger, O. Krüger, M. Gunjaka, A. Senese, A. Vasile, F. Mangold, J. Graf
28.05.2017
 
Spieltag 25, 28.05.2017
 
Saison 16/17
 
TSV Asperg 2 - SVGG 2   2:2 (1:1)
 
Biesinger Elf muss sich mit einem Punkt zufriedengeben!
 
Bei sengender Hitze kam der Gastgeber zunächst besser ins Spiel und konnte sich das eine oder andere Mal vors Hirschlandener Tor spielen. Die Elf vom Seehansen fand bis zu diesem Zeitpunkt einfach nicht ins Spiel. Mit dem ersten vernünftigen Angriff der Biesinger Elf konnte M. Lämmle in der 18 min die 0:1 Führung nach Zuspiel von F.Bottari erzielen. Leider währte die Freude nicht lange, denn in der 23 min. konnte Asperg nach einem Stellungsfehler den 1:1 Ausgleich erzielen. So ging es mit einem 1:1 in die Pause. Im 2. Spielabschnitt musste Torspieler S.Wolfangel mit Verdacht auf Sonnenstich in der Kabine bleiben. Für ihn stand Stürmer M. Lämmle ins Gehäuse. Hirschlanden nun besser im Spiel ohne sich aber Nennenswerte Chancen herauszuspielen. Die beste Chance bot sich L. Iannone als er sich einen Pass der Gastgeber erkämpfte, leider aber die nötige Ruhe vor dem Tor vermissen ließ und der Torspieler der Asperger halten konnte. Nach 70 min. dann die erneute Führung der Gastgeber, als diese einen von P. Mahler verschuldeten Handelfmeter verwandeln konnte. In der Trinkpause fand Trainer Biesinger wohl die richtigen Worte, denn die Seehansen Elf spielt nun druckvoller nach vorne und kam in der 76 min. durch C.Kappler zum verdienten 2:2 Ausgleich.Dies stellte gleichzeitig den Endstand dar.
 
Fazit:
 
Nicht gut gespielt, aber durch den unermüdlichen kämpferischen Einsatz einen Punkt erkämpft!
 
Für die SVGG Spielten:
 
S. Wolfangel, C. Kappler, J. Raidt, L. Iannone, M. Biesinger, J. Sommer, F.Bottari, N. Iannone, F. Feeser, P. Leichinger, M. Lämmle, O. Krüger, M. Gunjaka, P. Mahler, G. Marinelli, M. Heckner  
 
 
Vorschau:
 
Die 2. Mannschaft empfängt am Samstag den 03.06.2017 um 13.15 Uhr den Aufstiegsaspirant TSV Flacht. Über zahlreiche und lautstarke Unterstützung würden wir uns freuen.  
08.05.2017
 
Spieltag 22,  07.05.2017
 
Saison 16/17
 
SVGG 2 - GSV Hemmingen 1 0:3 (0:1)
 
S.Wolfangel hält Rumpfteam lange im Spiel
 
Große Sorgenfalten bei Trainer A. Biesinger vor dem Spiel gegen den Tabellenführer aus Hemmingen musste er an diesem Spieltag auf 7 Spieler verzichten. Trotzdem konnte man eine Mannschaft aufs aufs Feld schicken die in Punkto Einsatzwille und Kampfkraft dem Gast aus Hemmingen in nichts nachstand.  Die Gäste versuchten von Beginn an die Biesinger Elf in Grund und Boden zu rennen. Immer wieder die gleichen Szenen nach ein paar Kurzpässen folgte immer ein langer Ball in die Schnittstellen. Die Seehansen Elf stellte sich vehement dagegen, allen voran Torspieler S.Wolfangel der sich mehr als einmal auszeichnen konnte. Aber nach 15 Zeigerumdrehungen war auch er machtlos als sich der Abwehrverbund nach einem Stockfehler in die Bredouille brachte und der Gäste Stürmer nur noch einzuschieben brauchte. Die Gäste in der Folgezeit zwar mit einem optischen Übergewicht doch die Seehansen - Elf hielt bravourös dagegen. Die beste Chance zum Ausgleich bot sich R. Abecker in der 30 min. als er alleine auf den Hemminger Schlussmann zulief und leider den Ball nicht im Tor unterbringen konnte. Dies hätte der Ausgleich sein können bzw. sein müssen. So ging es mit einer knappen Gästeführung in die Pause. Nach dem Wechsel die Gäste energisch, wollten mit viel Tempo schnell die Entscheidung erzwingen. Nach 53 min. wurde der Gast dann belohnt und konnte auf 0:2 erhöhen. Praktisch im Gegenzug war es M.Biesinger der die große Chance hatte auf 1:2 zu verkürzen, doch auch er scheiterte nach einem Sehenswerten Solo am Gästekeeper. Die endgültige Entscheidung dann in der 66 min. als Hemmingen nach einem kleinen Fauxpas vom bis dato Fehlerfreien Torspieler S.Wolfangel profitieren konnte und die Führung auf 0:3 ausbaute. So musste man an diesem Spieltag die erste Niederlage in der Rückrunde einstecken. Aber trotzdem Kompliment an die Mannschaft die alles gegeben hat. Nun hat man 14 Tage Pause um sich wieder auf die nächste Aufgabe vorzubereiten. Das nächste Spiel bestreitet unsere Mannschaft am 28.05.2017 um 13.15 Uhr beim TSV Asperg.
 
Fazit:
 
Kopf hoch, Mund abwischen und wieder aufstehen!
 
Für die SVGG Spielten:
 S.Wolfangel, M. Biesinger, L. Iannone, N. Iannone, F. Bottari, J. Graf, S. Güttler, F. Fesser, B. Schopf, N. Bottari, P. Mahler, G. Marinelli, M. David, R. Abecker
30.04.2017
Spieltag 21, 30.04.2017
 
Saison 16/17
 
 
SV Friolzheim 2 - SVGG 2   1:2 (0:1)
 
Seehansen- Elf mit Sieg beim Kampf um Platz 3
 
 
Vor dem Spiel spürte man die Anspannung bei Trainer A. Biesinger. Wusste er doch, dass man bei einem Sieg in Fiolzheim im Kampf um Platz 3 wichtige Punkte einfahren konnte. Leider musste man an diesem Spieltag auf Routinier F.Fesser verzichten. Zu allem Überfluss verletzte sich F. Duwe schon nach wenigen Minuten und musste durch R. Abecker ersetzt werden. Trotz der Umstellungen spürte man, dass die Biesinger Elf hochkonzentriert zu Werke ging und man konnte sich bereits in der Anfangsphase immer wieder beste Einschussmöglichkeiten herausspielen. Leider ließ man beim Abschluss zunächst noch die nötige Cleverness vermissen. So musste der zahlreiche Anhang der Seehansen Elf bis zur 30 min warten ehe M.Biesinger mit einem gekonnten Schlenzer in den Winkel die längst fällige und hochverdiente 0:1 Führung erzielen konnte. Leider versäumte man es bis zur Pause die Führung weiter auszubauen. So ging man mit einer knappen Führung in die Halbzeit. Nach dem Wechsel kam die Biesinger Elf wie erwartet mit viel Schwung aus der Kabine und spielte mit Nachdruck auf das 0:2. In dieser Phase des Spieles kamen die Gastgeber zu guten Kontermöglichkeiten, doch die Angriffsbemühungen wurden allesamt von einer um F.Mangold gut organisierten Hintermannschaft vereitelt. Nun besann sich die Seehansen Elf wieder auf ihre Tugenden und trieb das Spielgerät immer wieder vor das Friolzheimer Tor. Doch es sollte bis zur 75 min dauern ehe R. Abecker nach einer Super Ballstafette über M.Biesinger und L.Iannone das 0:2 erzielten konnte und vom Hirschländer Anhang frenetisch gefeiert wurde. Friolzheim kam kurz vor Schluss nach einem Abstimmungfehlr zum 1:2 Anschlusstreffer. Aber am Ende blieb es bei einem knappen aber hochverdienten 1:2 Erfolg unserer Mannschaft.
 
 
Fazit:
 
Verdient gewonnen !! Aber bei der Chancenverwertung haben wir noch ganz viel Luft nach oben.  
 
 
Für die SVGG Spielten:
 S.Wolfangel, C. Kappler, J.Raidt, N. Iannone, M. Biesinger, F.Bottari, K.Fantazi, F.Mangold, J.Graf, L.Iannone, F.Duwe, A.Senese, M.Gunjaka, G.Marinelli, R.Abecker
21.04.2017
Spieltag 20, 20.04.2017
 
Saison 16/17
 
SVGG 2 – Spvgg Weil der Stadt 2    2:0(2:0)
 
Biesinger Elf weiterhin mit weißer Weste in der Rückrunde
 
An diesem Spieltag konnte Trainer Biesinger fast wieder aus dem Vollen schöpfen.  Man wollte den Aufwärtstrend der Vorwochen unbedingt bestätigen. Dementsprechend motiviert ging man in die Partie gegen den Gast aus Weil der Stadt. In der Anfangsphase hatte die Gäste zunächst mehr vom Spiel, was sich aber mit fortlaufender Spieldauer ändern sollte. Immer wieder wurde nun das Spielgerät gekonnt in die Gästehälfte gespielt und so ergaben sich immer wieder gute Strafraumszenen. So auch in der 30 min. als Sturmtank S.Güttler im Strafraum nur noch durch ein Foulspiel zu bremsen war. Den fälligen Strafstoß verwandelte M.Biesinger gekonnt souverän zur 1:0 Führung. Keine 10 Zeigerumdrehungen später dann das 2:0 durch K.Fantazi der dem Gästetorsteher mit seiner gekonnt geschlagenen Bananen Flanke keine Abwehrmöglichkeit ließ. So ging es mit einer hochverdienten 2:0 Führung in die Pause. Nach dem Wechsel zunächst das gleiche Bild. Die Seehansen - Elf spielbestimmend, ohne aber seine sich ihr bietenden Tormöglichkeiten zu verwerten. So bekam Weil der Stadt wieder etwas Oberwasser scheiterte aber immer wieder an einer um F. Feeser und M. Mangold gut organisierten Abwehr der Gastgeber. Die größte Chance zum Anschlusstreffer der Gäste vereitelte Torspieler S. Wolfangel, als er einen fulminant getretenen Freistoß der Gäste aus dem Winkel fischte. So blieb es am Ende bei einem verdienten Heimerfolg für die Biesinger Elf.
 
 
Fazit: Gute Mannschaftsleistung. Es ist zwar nicht alles Gold was glänzt. Aber Respekt Mädels!!
 
Für die SVGG Spielten:
 
S.Wolfangel, C. Kappler, J.Raidt, L. Iannone, M. Biesinger, S. Güttler, F. Duwe, F.Bottari, J.Graf, R. Abecker, M. Gunjaka , A.Senese, P.Mahler, F.Mangold,  F.Feeser  K.Fantazi, N.Iannone
31.10.2016
Spieltag 9, 30.10.2016
 
Saison 16/17
 
GSV Hemmingen 1 - SVGG 2   6:2 (2:1)
 
Kampfgeist wurde nicht belohnt!
 
Die Hiobsbotschaften reisen einfach nicht ab. Kurzfristige Absage von Torspieler J.Schauer. Schwere Verletzung von M.Albrecht.
 
Die Gastgeber versuchten von Beginn an die Biesinger Elf in Grund und Boden zu rennen. Immer wieder die gleichen Szenen nach ein paar Kurzpässen folgte immer ein langer Ball in die Schnittstellen. Den ersten Höhepunkt auf Seiten der SVGG hatte P.Mastoris dessen Schuss im letzten Moment vom Hemminger Torsteher von der Linie gekratzt wurde. Hemmingen, das Spiel bestimmende Team doch die Biesinger Elf hielt bravourös dagegen. In der 24 min musste dann M.Albrecht nach einem Zweikampf mit einer schweren Knie Verletzung den Platz verlassen. Wir wünschen ihm auf diesem Weg alles Gute und hoffen natürlich auf eine schnelle Genesung. Nach kurzer Schockphase die Seehansen Elf voll entschlossen, setzte immer wieder gefährliche Konter. So auch in der 35 min als eine von P.Mastoris getretene Flanke vom Hemminger Abwehrspieler nur mit der Hand abgewehrt werden konnte. Den fälligen Strafstoß verwandelte M. Lämmle sicher zur vielumjubelten Führung. Die Gastgeber rannten jetzt Wut entbrannt auf das Seehansen Tor an und kamen in der 41 min. durch einen Foulelfmeter zum nicht ganz unverdienten Ausgleich. Leider musste man mit dem Pausenpfiff noch den 2:1 Rückstand einstecken. Nach dem Wechsel die Biesinger Elf wieder konzentrierter und nach einem unermüdlichen Nachsetzten konnte M. Biesinger überlegt zum 2:2 Ausgleich in der 49. Min einschieben. Doch die Freude währte nicht lange, denn bereits 5 Zeigerumdrehungen später musste man erneut einem Rückstand hinterherlaufen. Zwar kämpfte man auf Seiten der SVGG unermüdlich, doch in den entscheidenden Phasen waren die Gastgeber einfach cleverer. Leider fing man sich in der Folgezeit noch drei Treffer ein, so das man am Ende mit einer 6:2 Niederlage den Heimweg antreten musste.
 
 
Fazit:
 
Kopf hoch, Mund abwischen und wieder aufstehen!
 
Für die SVGG Spielten:
 A.Senese, M. Albrecht, C. Kappler, K.Fantazi, S. Zöge, J.Raidt, P. Mastoris, P. Schauer, M. Biesinger, M. Iannone, F. Duwe, F.Bottari, T. Müller – Sybrichs, A.Vasile, M.Lämmle
24.10.2016
Spieltag 8,23.10.2016
 
Saison 16/17
 
SVGG 2 – SV Friolzheim 2   1:0 (0:0)
 
Biesinger – Elf mit wichtigem Dreier
 
C.Kappler mit spätem Siegtreffer!
 
 
12:45 Uhr Sonntag beste Fußball Zeit – gut besuchte Seehansen Arena – super Stimmung – Standing Ovations – jubelnde SVGG Spieler – wieder 3 Punkte in der Liga – in der Tabelle wieder ein Stück nach oben! Etwa ein Sommer Märchen? Nein ganz so einfach war es nicht, vielmehr bekamen die zahlreichen Zuschauer von der Biesinger Elf ein tolles Spiel geboten!
 
Vor dem Spiel spürte man noch die Anspannung bei Trainer A. Biesinger. Wusste er doch, dass man bei einem Sieg gegen den Gast aus Friolzheim in der Tabelle einige Plätze gut machen konnte. Dementsprechend ging man hochkonzentriert zu Werke. Doch die Gäste aus Friolzheim erwiesen sich als der erwartet starke Gegner. Von Beginn an spürte man, dass man gewillt war die zwei Niederlagen aus den zurückliegenden Spieltagen vergessen zu machen. Druckvoll kam man aus der Kabine und konnte das Spielgeschehen an sich reißen. Bereits nach 30 Sekunden hatte der Gast aus Friolzheim Glück, dass der ansonsten umsichtig leitende Referee nach einem Foul an P.Mastoris im 16 er nicht auf den Punkt zeigte. Immer wieder angetrieben vom starken P.Schauer wurde das Spielgerät immer wieder gefährlich vor das Tor der Gäste gespielt. So auch in der 8 min. als P.Schauer C.Kappler bediente und dessen Flanke von M.Biesinger per Kopfball an die Latte befördert wurde. Es ging munter weiter und die Biesinger Elf kam immer wieder brandgefährlich vor das Gästetor. So ging es mit einem für den Gast schmeichelhaften 0:0 in die Kabine. Nach dem Wechsel kamen die Gäste wie erwartet mit viel Schwung aus der Kabine und spielten mit Nachdruck auf die Führung. In dieser Phase des Spieles kamen unsere Jungs immer wieder zu guten Kontermöglichkeiten, Friolzheim gab nicht auf, doch die Angriffsbemühungen wurden allesamt von einer um Torsteher R. Kruwinnus gut organisierten Hintermannschaft vereitelt. Nun besann sich die Seehansen Elf wieder auf ihre Tugenden und trieb das Spielgerät immer wieder vor das Gäste Tor. Doch es sollte bis zur 88 min dauern ehe C.Kappler nach Sahne Pass von M.Biesinger die hochverdiente Führung erzielte und den Seehansen Park zum Beben brachte. Zwar hatte der Gast praktisch im Gegenzug auch noch mal eine gute Möglichkeit doch R.Kruwinus im Kasten reagierte glänzend. So blieb es am Ende bei einem knappen aber hochverdienten 1:0 Erfolg unserer Mannschaft.
 
 
 
Fazit:
 
Verdient gewonnen !! Aber bei der Chancenverwertung haben wir noch viel Luft nach oben.  
 
 
Für die SVGG Spielten:
 
R.Kruwinnus, C.John, C. Kappler, A.Vasile, S. Zöge, J.Raidt, P. Mastoris, N. Iannone, P. Schauer, M. Biesinger, T.Mann, M.Lämmle, T.Müller-Sybrichs, M.Heckner, F.Bottari    
09.10.2016
 
Spielbericht 2. Mannschaft
 
Spieltag 6, 09.10.2016
 
Saison 16/17
 
SVGG 2 – TSV Malmsheim 2   1:2 (0:2)
 
Gebrauchter Tag!
 
Im Spiel gegen den Tabellennachbarn aus Malmsheim kam die Biesinger Elf zu Beginn mit viel Schwung aus der Kabine. Ball und Gegner wurden geschickt laufen gelassen und man konnte sich immer wieder in aussichtreiche Position bringen. Bis zur ominösen 18 min. Nach einem in der Vorwärtsbewegung schlampig gespielten Pass brachte sich die Hintermannschaft der SVGG in höchste Bedrängnis und ein Malmsheimer Stürmer konnte nur noch durch ein Foulspiel im Strafraum gestoppt werden. Der gefoulte ließ sich die Gelegenheit nicht entgehen und verwandelte sicher zum 0:1. Leider kam es noch schlimmer. In der 37 min. konnte Malmsheim nach einem Eckball auf 0:2 erhöhen. Auch hier stimmte die Zuordnung überhaupt nicht. So ging man mit einem Rückstand in die Pause. Nach dem Wechsel setzte die Biesinger Elf alles auf eine Karte, leider bis zur 87 min. ohne nennenswerten Erfolg. Zwar bemühte man sich redlich, doch es wollte trotz spielerischer Überlegenheit zunächst kein Torerfolg gelingen. Nach 88 Zeigerumdrehungen konnte dann T.Mann auf 1:2 verkürzen. Pech hatte der Gastgeber als ihnen in der 90 min. ein klarer Strafstoß durch den ansonsten gut leitenden Referee verweigert wurde. Dieser hatte zwar die Pfeife schon im Mund. Doch leider entschied er sich zum Entsetzen aller gegen den Pfiff. So musste die Biesinger Elf im Kampf um die vorderen Plätze einen herben Dämpfer einstecken.
 
Fazit:
 
Mund abwischen und wieder aufstehen und im nächsten Spiel gegen Weil der Stadt wieder besser machen!
 
Für die SVGG Spielten:
 J.Schauer, M. Albrecht, C. Kappler, A.Vasile, F.Duwe G.Marinelli, R.Abecker , P. Mastoris, L. Iannone, P. Schauer, M. Biesinger, M. Iannone, J. Sommer, M.Iannone , M.Lämmle, F.Bottari
02.10.2016
 
Spielbericht 2. Mannschaft
 
Spieltag 5, 02.10.2016
 
Saison 16/17
 
TSV Merklingen 3 - SVGG 2   0:1 (0:0)
 
Biesinger Elf mit hart erkämpften Dreier!
 
Nach dem offensiven Spektakel am vergangenen Spieltag kam für die Seehansen Elf heute die Ernüchterung beim Gastspiel in Merklingen. Zwar war man von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft, doch leider spielte man über weite Strecken nicht zwingend genug seine Aktionen zu Ende. So hatte man durchaus die eine oder andere Möglichkeit in Führung zu gehen, konnte diese aber nicht nutzen. Merklingen mit einer sehr robusten Spielweise, die leider vom erschreckend schwachen Referee kein einziges Mal unterbunden wurde. Leider ließen sich die Mannen um Trainer Biesinger immer mehr von der Merklinger Gangart beeindrucken. So ging es mit einem 0:0 in die Pause. Nach dem Wechsel kam der Gastgeber dann etwas besser ins Spiel, konnte sich zunächst aber keine nennenswerten Möglichkeiten herausspielen. Bei der Seeehasen Elf wollte es zunächst einfach nicht rund laufen. Zwar konnte man wieder etwas mehr Zugriff auf das Spielgeschehen bekommen, doch das Spielgerät wollte den Weg ins Tor zunächst nicht finden. Glück hatte man, als der Gastgeber nach Ballverlust in der Vorwärtsbewegung alleine auf das Tor der SVGG zulief und Abwehrchef S.Zöge in alter Beckenbauer Manier im letzten Moment retten konnte. Aber der kämpferische Einsatz sollte doch noch belohnt werden, als nach 88 Zeigerumdrehungen J.Raidt den Ball mustergültig von J.Sommer aufgelegt bekam und dem Torsteher der Gastgeber keine Abwehrmöglichkeit gab. Dieser Treffer stellte gleichzeitig den Endstand dar!
 
Fazit:
 
Nicht gut gespielt, aber durch den unermüdlichen kämpferischen Einsatz ganz wichtigen Dreier erkämpft!
 
Für die SVGG Spielten:
 J.Schauer, M. Albrecht, C. Kappler, R. Abecker, S. Zöge, J.Raidt, P. Mastoris, L. Iannone, P. Schauer, M. Biesinger, M. Iannone, J. Sommer, F. Duwe, T.Mann, F.Bottari, T. Müller - Sybrichs
25.09.2016
 
Spielbericht 2. Mannschaft
 
Spieltag 4, 25.09.2016
 
TSC Kornwestheim 2 - SVGG 2   5:5 (3:2)
 
10 Tore im Spitzenspiel!
 
Ein kräftiger Pfiff zum Spielbeginn durch den Referee und die Biesinger Elf legte gleich los wie die Feuerwehr. Ball und Gegner wurden gekonnt laufen gelassen. Feldvorteile klar auf Seiten der Seehansen Elf; und so durfte der zahlreiche Hirschlandener Anhang bereits nach 10 min. die hochverdiente 0:1 Führung durch P.Mastoris bejubeln. Vorausgegangen war hier ein schönes Anspiel von M. Biesinger. Doch es kam noch besser, keine Zeigerumdrehung später, Ballgewinn durch M. Biesinger ein kurzer Blick zum Tor und rein das Ding, so einfach kann Fußball sein, 0:2 nach 11 min. Die Zuschauer voll der Freude über das Gebotene, erlebten auch in der Folgezeit ein munteres Fußballspiel mit guten Möglichkeiten für die Biesinger Elf das Ergebnis noch höher zu schrauben. Bis zur 30 min., dann der erste haarsträubende Fehler in der Rückwärtsbewegung und der Gastgeber kam aus dem Nichts zum 1:2 Anschlusstreffer. Dieser Treffer lähmte die Seehansen Elf und man musste keine 4 Zeigerumdrehungen später den 2:2 Ausgleich durch einen direkt verwandelten Freistoß hinnehmen. Trainer Biesinger sehnte den Halbzeitpfiff herbei um nochmals nach zu justieren. Doch zum Leidwesen Aller fing man sich kurz vor dem Pausenpfiff noch das 3:2, allerdings aus stark abseitsverdächtiger Position. Der Gastgeber hatte das Spiel gedreht. Nach der Pause zunächst der bessere Start für die Jungs vom Seehansen. Wieder war es M.Biesinger, der geschickt von J.Sommer angespielt wurde und zum 3:3 Ausgleich einschieben konnte. Doch der Gastgeber keinesfalls geschockt, konnte nach 57 min. erneut in Führung gehen. Hier stimmte die Zuordnung beim Eckball überhaupt nicht und ein Kornwestheimer Spieler nahm das Geschenk dankend an und netzte zur erneuten Führung ein. Aber es ging ein Ruck durch die Biesinger Elf die sich mit aller Macht gegen die drohende Niederlage stemmte. So nahm J.Sommer nach 65 min. all sein fußballerisches Können zusammen und drosch das Spielgerät unhaltbar zum 4.4 Ausgleich in die Maschen. Was dann kam war nichts für schwache Nerven. Mehrmals hatten die Jungs vom Seehansen die Führung auf dem Fuß, doch der Torsteher der Gäste wuchs nun über sich hinaus und hielt die Kornwestheimer weiter im Spiel. Mitten in diese Drangperiode dann die erneute Führung der Gastgeber, als man wieder in der Rückwärtsbewegung schlief und den Kornwestheimern den Treffer praktisch auf dem Silbertablett präsentierte. Aber kein Aufgeben der Hirschlandener Elf, man warf nun alles nach vorne und wurde in der 88min. belohnt. F.Bottari konnte im Strafraum nur noch regelwidrig gestoppt werden und den fälligen Strafstoß verwandelte M.Biesinger zum 5:5 Endstand eiskalt.         
 
Fazit:
 
Wieder Moral bewiesen! Es gilt nun in der kommenden Woche das Spiel aufzuarbeiten um die gemachten Fehler im nächsten Spiel abzustellen!
 
Für die SVGG Spielten:
 J.Schauer, M. Albrecht, C. Kappler, S.Güttler, S. Zöge, J.Raidt, P. Mastoris, L. Iannone, P. Schauer, M. Biesinger, M. Iannone, J. Sommer, F. Duwe, M.Heckner, F.Bottari, T. Müller - Sybrichs
18.09.2016
 
Spielbericht 2. Mannschaft
 
Spieltag 3, 18.09.2016
 
SVGG 2 – Spvgg Mönsheim 2   2:1 (0:1)
 
Biesinger – Elf mit Moral
 
Sorgenfalten vor dem Spiel bei Trainer Biesinger, musste er an diesem Spieltag auf Torspieler J.Schauer aus familiären Gründen verzichten, da sich leider kein anderer Torspieler finden ließ, musste kurzerhand CO - Trainer Stephan Wolfangel ins Tor gehen. Trotzdem wollte man das Spiel positiv gestalten und 3 Punkte am Seehansen behalten. Entsprechend engagiert ging man zu Werke, konnte sich aber gegen zunächst tief stehenden Gäste keine nennenswerten Torchancen erspielen. Mit zunehmender Spieldauer brannte es dann immer wieder im 16er der Gäste, doch zum Leidwesen des Hirschlandener Anhanges wollte der Ball trotz bester Gelegenheiten nicht ins Tor. Zu allem Überfluss musste man dann kurz vor der Pause das 0:1 hinnehmen. Der Ball sprang kurz vor Torspieler S.Wolfangel auf und prallte von ihm ab, so dass ein Gästespieler nur noch einzuschieben brauchte. So ging man mit einem 0:1 Rückstand in die Pause. Nach dem Wechsel erhöhte die Biesinger Elf nochmals die Schlagzahl und konnte das Spielgerät immer wieder gefährlich vors Gästetor spielen. Leider das alte Lied, das runde wollte nicht in das eckige. Die beste Gelegenheit hatte P.Schauer in der 53 min. doch er scheiterte mit einem Strafstoß am Gästetorsteher. Doch nun gab es kein Halten mehr, nach einer taktischen Umstellung wurde der Druck auf das Gästetor immer größer und der Hirschlandener Anhang hatte immer wieder den Torschrei auf den Lippen. Doch noch sollte es nicht sein. Nach 75 Zeigerumdrehungen dann die Erlösung. Nach einer Hereingabe von M.Biesinger konnte M.Heckner zum vielumjubelten 1:1 Ausgleich einschieben. Nun brachen alle Dämme und als P.Mastoris in der 88 min. der 2:1 völlig verdiente Siegtreffer gelang gab es kein Halten mehr.
 
 
Fazit:
 
Tolle Moral gezeigt, aber bei der Chancenverwertung haben wir noch viel Luft nach oben.  
 
 
Für die SVGG Spielten:
 S.Wolfangel, M. Albrecht, C. Kappler, A.Vasile, S. Zöge, J.Raidt, P. Mastoris, L. Iannone, P. Schauer, M. Biesinger, M. Iannone, J. Sommer, M.Gunjaka, M.Heckner, F.Bottari
10.09.2016
 
Spielbericht 2. Mannschaft
 
Spieltag 2, 10.09.2016
 
FC Gerlingen 3 - SVGG 2    1:0 (0:0)
 
Seehansen – Elf mit herber Enttäuschung
 
95 % Ballbesitz aber keine Tore. Bei sengender Hitze hatte die Biesinger Elf zwar jede Menge Ballbesitz, konnte daraus aber leider kein Kapital schlagen. Beste Chance blieben ungenutzt. Besser machte es der Gastgeber in der 53 min. als dieser einen Konter Mustergültig abschloss.
 
Fazit:
 
Nicht immer mit dem Kopf durch die Wand. Mund abwischen und im nächsten Spiel besser machen!  
 
 
Für die SVGG Spielten:
 
J. Schauer, M. Albrecht, C. Kappler, T.Wincker, F. Allgaier, J.Raidt, N. Iannone, N.Bottaris, P. Schauer, M. Biesinger, A. Vasile, G. Marinelli, J. Sommer, F. Bottari   
04.09.2016
 
Spielbericht 2. Mannschaft
 
Spieltag 1, 04.09.2016
 
SVGG 2 – TG Möglingen 2   4:0 (2:0)
 
Biesinger – Elf startet mit einem Heimsieg in die neue Saison
 
Die Vorgabe auf Seiten der rot – schwarzen war klar, man wollte unbedingt den ersten Dreier gegen den Gast aus Möglingen einfahren. Dementsprechend kuragiert ging man zu Werke. Bereits in der Anfangsphase des Spiels hatte Julian Sattler im Gehäuse der Gäste Schwerstarbeit zu verrichten. Vorneweg gesagt der Torspieler der Gäste erwischte heute einen Sahne Tag und brachte die Angriffsbemühungen der Seehansen - Elf immer wieder zum Erliegen. So mussten sich die Fans der rot- schwarzen bis zur 24 min. gedulden, ehe L.Iannone nach Vorarbeit von J.Raidt zur hochverdienten 1:0 Führung einnetzen konnte. In der Fol gezeiz hatte der Anhang immer wieder den Torschrei auf den Lippen doch J.Sattler im Tor der Gäste machte der Seehansen -  Elf immer wieder einen Strich durch die Rechnung. Aber in der 40 min. war auch er machtlos, als N.Iannone nach einer feinen Einzelleistung in den 16 er der Gäste eindrang und trocken zum 2:0 vollendete. Dies stellte gleichzeitig den Pausenstand dar. Nach dem Wechsel der Gast etwas aktiver, ohne sich aber nennenswerte Chancen zu erspielen. Anders der Gastgeber, Angriff auf Angriff rollte nun auf das Gehäuse der Gäste doch es war an diesem Tage wie verhext. Das Spielgerät fand den Weg ins Tor zunächst nicht. So dauerte es bis zur 65 min. ehe M.Biesinger auf Vorarbeit von J.Sommer auf 3:0 erhöhen konnte. Wenige Zeigerumdrehungen später war es wiederum M.Biesinger vergönnt, den 4:0 Endstand herzustellen.
 
Fazit:
 
Gute geschlossene Mannschaftsleistung, aber bei der Chancenverwertung haben wir noch viel Luft nach oben.  
 
 
Für die SVGG Spielten:
 J. Schauer, M. Albrecht, C. Kappler, R. Abecker, S. Zöge, J.Raidt, N. Iannone, P. Mastoris, L. Iannone, P. Schauer, M. Biesinger, K. Fantazi, G. Marinelli, M. Iannone, J. Sommer
05.06.2016
 
Spielbericht SVGG Hirschlanden 2
 
Spieltag 24, 05.06.2016
 
SpVgg Weil der Stadt - SVGG Hirschlanden 2  2:0  (1:0)
 
 
Seehansen Elf beendet Saison mit Niederlage!
 
Mit einer desolaten spielerischen Leistung gegen den Gastgeber aus Weil der Stadt und der dadurch vergebenen Chance die Saison auf dem 7.Tabellenplatz abzuschließen beenden die Biesinger Schützlinge die Saison auf Platz 10.
 
Fazit:
 
Ohne Tore keine Punkte!
 
Für die SVGG spielten:
 
M.Lämmle, N. Iannone, F. Feeser, C.Kappler, J. Raidt, F. Bottari, L. Iannone,  G. Marinelli, M. Gunjaka, J. Fetai, S. Zöge, G.Tüfekci, M.Koschany, J.Schauer, P.Mastoris
29.05.2016
 
Spielbericht SVGG Hirschlanden 2
 
Spieltag 25, 29.05.2016
 
SVGG Hirschlanden 2 –TSC Kornwestheim 2  3:0  (1:0)
 
 
Biesinger Elf mit Sieg im letzten Heimspiel der Saison 15/16!
 
Wichtiger Dreier gegen unmittelbaren Tabellennachbarn.
 
Mann hatte sich einiges vorgenommen gegen den Gast aus Kornwestheim. Von Beginn an wollte man die Kornwestheimer unter Druck setzen und so schon zu Fehlern im Spielaufbau zwingen. Doch die Anfangsphase gehörte zunächst den Gästen aus  Kornwestheim. Mit zunehmender Spieldauer bekam die Seehansen Elf das Spielgeschehen aber immer besser in den Griff und setzte so den Gast gehörig unter Druck. Mit viel Elan wurde das Spielgerät immer wieder vor das Gehäuse der Kornwestheimer gespielt und man konnte sich immer wieder klarste Chancen herausspielen, die aber vorerst ungenutzt blieben. So dauerte es bis zur 30 min. ehe der umsichtig spielende M.Biesinger zu längst überfälligen 1:0 Führung einschieben konnte. In der Folgezeit kombinierte man sich immer wieder geschickt vor das Gehäuse der Gäste, lies aber immer wieder beste Einschussmöglichkeiten liegen. So ging es mit einer 1.0 Führung in die Kabine. Nach dem Wechsel war die Biesinger Elf sofort wieder hellwach und setzte die vom Trainer geforderte Spielweise gekonnt um. Ball und Gegner wurden geschickt laufen gelassen, doch versäumte man es die nun drückende Überlegenheit in Tore  umzumünzen. Immer wieder wurden klarste Chancen liegengelassen. So dauerte es bis zur 65 Zeigerumdrehung ehe der starke J. Raidt nach Zuspiel von L. Iannone zum 2:0 einschob. Aber es war wie verhext an diesem Tag, eigentlich schon über den gesamten Saisonverlauf, man konnte sich bietende Chancen einfach nicht in Treffer ummünzen. Anders dann in der 86 min. als C. Kappler nach Zuspiel von G. Marinelli den Ball kompromisslos zur 3:0 Führung  in die Maschen drosch und seine gute Leistung krönen konnte. Dies stellte gleichzeitig den Endstand dar.
 
Fazit:  
 
Gute spielerische und geschlossene Mannschaftsleistung. Leider die Chancenverwertung mangelhaft!!!!
 
Für die SVGG spielten:
 
R. Kruwinnus, N. Iannone, F. Feeser, S. Zöge, C. Kappler, J. Raidt, P. Schauer, J. Schauer,  L. Iannone,  P. Mahler, P. Paraskevas, M. Biesinger, F. Bottari, G. Marinelli, J.Sommer
 
Vorschau:
 Die Biesinger Elf ist am letzten Spieltag der Saison bei der SpVgg Weil der Stadt zu Gast. Über zahlreiche Unterstützung würden wir uns freuen.
22.05.2016
 
Spielbericht SVGG Hirschlanden 2
 
Spieltag 22  22.05.2016
 
FC Gehenbühl - SVGG Hirschlanden 2  4:1  (1:1)
 
Tolle kämpferische Leistung wurde nicht belohnt!
 
Nach der empfindlichen Klatsche gegen Ditzingen vergangene Woche war Wiedergutmachung im Spiel gegen den Tabellenführer FC Gehenbühl angesagt. Von Beginn an merkte man der Seehansen Elf an sich hier achtbar aus der Affäre ziehen zu wollen. Geschickt wurde die von Trainer Biesinger vorgegebene Marschroute umgesetzt. Der Gastgeber zwar mit einem optischen Übergewicht in der Spielanlage aus der sie aber zunächst kein Kapital schlagen konnten. Mit großem kämpferischem Einsatz wurde dem Tabellenführer Paroli geboten. So fiel die Führung der Gastgeber in der 36 min durch einen Sonntags Schuss eher etwas glücklich. Aber keine Zeigerumdrehung später der hochverdiente Ausgleich der Seehansen Elf. Mit dem schönsten Spielzug der Partie konnte J.Sommer nach Ballstafette über F. Mangold, P. Schauer und M. Biesinger einnetzten. Der Tabellenführer war angenockt. Und musste spätestens jetzt anerkennen, dass dieses Spiel kein Selbstläufer wird.  So ging man mit einem 1:1 in die Pause. Nach dem Wechsel egalisierten sich beide Mannschaften. Bis zur 52 min. als nach einem ungenügend abgewehrten Ball der Gehenbühler Stürmer an der 16 m Linie in Ballbesitz kam und Torsteher M.Lämmle keine Abwehrchance lies. Dieser Treffer gab dem Gastgeber weiter Auftrieb und bei der Seehansen Elf merkte man nun doch beim einen oder anderen den Kräfteverschleiß. Leider musste man in der 65 und 80 min noch weitere Treffer hinnehmen. So das man am Ende letztlich doch eine 4:1 Niederlage hinnehmen musste.   
 
 
Fazit:
 
Mund abwischen, wieder aufstehen und das positive aus dem Spiel zum nächsten Heimspiel gegen den Tabellennachbarn TSC Kornwestheim mitnehmen!
 
Für die SVGG spielten:
 M.Lämmle,  N.Iannone, F.Feeser, F. Mangold,  P.Schauer, F.Botari, P.Mahler, C.Kappler , J. Schauer, C.Kappler, J.Sommer, M.Koschany, J.Fetaj, M.Biesinger,  P. Mastoris
09.05.2016
 
Spielbericht SVGG Hirschlanden 2
 
Spieltag 22, 08.05.2016
 
TSV Merklingen 3 - SVGG Hirschlanden 2   0:4  (0:0)
 
Bei hochsommerlichen Temperaturen verdienten Auswärtssieg eingefahren
 
Sorgenfalten vor dem Spiel bei Trainer Biesinger; kurzfristig musste Torspieler  M. Lämmle durch S. Wolfangel ersetzt werden, M. Biesinger, M. Koschany gingen angeschlagen in die Partie.
 
Trotzdem merkte man der Seehansen Elf an, die Scharte der vergangenen Woche wieder gut machen zu wollen. Bei hoch sommerlichen Temperaturen konnte man sich gleich ein massives Übergewicht erspielen, scheiterte aber immer wieder an der vielbeinigen Merklinger Abwehr. Leider wurde die Partie Mitte der ersten Halbzeit ruppiger. Aber anders als beim Spiel in Mönsheim, ließ man sich diesmal nicht aus dem Konzept bringen und spielte couragiert weiter, konnte aber trotz bester Gelegenheiten vorerst keinen Treffer erzielen. So ging es mit einem 0:0 in die Pause. Nach dem Wechsel die Seehansen Elf weiter druckvoll. So konnte M. Biesinger in der 47 min. nach einem von J. Raidt getretenen Eckball mit einer Volleyabnahme die längst überfällige 0:1 Führung erzielen. Mit zunehmender Spieldauer wurde die Partie noch ruppiger. Trotz allem verlor die Biesinger Elf nie die Kontrolle über das Spiel und konnte in der 70 min durch einen von J. Raidt getretenen Freistoß-Hammer auf 0:2 erhöhen. Keine Zeigerumdrehung später konnte C. Kappler L. Iannone auf die Reise schicken, so dass dieser zur völlig verdienten 3:0 Führung einlochen konnte. In der 82 min. stieg dann J. Raidt nach dem gefühlten 10. Foul gegen ihn etwas härter gegen seinen Widersacher ein und musste mit gelb rot das Feld räumen. Keine 3 Zeigerumdrehungen konnte L.Iannone trotz Unterzahl  nach Zuspiel von F. Bottari in Looping Lui Manier das vielumjubelte 0:4 erzielen. In der 88 min. war es dann K. Fantazi, der sich nach einem groben Foul an ihm zu einem überharten Einsteigen hin reisen ließ und dafür zusammen mit seinem Merklinger Widersacher mit gelb rot das Feld räumen musste.
 
Fazit:
 
Noch kaltschnäuziger vor dem Tor sein. Gelb rote Karten gegen J. Raidt und K. Fantazi kurz vor Schluss unnötig wie ein Kropf.
 
Für die SVGG spielten:
 S. Wolfangel, N. Iannone, F. Mangold, K. Fantazi, P. Schauer, L. Iannone, C .Kappler , S. Zöge, J. Raidt, M. Biesinger, J. Sommer, M. Koschany , F. Bottari, P. Mastoris, G. Marinelli
01.05.2016
 
Spielbericht SVGG Hirschlanden 2
 
Spieltag 21, 27.04.2016
 
SpVgg Mönsheim 2 - SVGG Hirschlanden 2  2:1  (2:0)
 
Außer Spesen nichts gewesen.
 
Fazit:
 
Der Schreiber muss sich auch noch 4 Tage nach dem Spiel in Mönsheim jeglichen Kommentar verkneifen!!!!!
 
Für die SVGG spielten:
 
M. Lämmle, S.Wolfangel, N.Iannone, F. Mangold, K.Fantazi, P.Schauer, ,  L.Iannone,  P.Mahler, C.Kappler , S.Zöge, M.Heckner,J. Raidt, M.Biesinger, J. Sommer, M. Koschany
25.04.2016
 
Spielbericht SVGG Hirschlanden 2
 
Spieltag 20, 24.04.2016
 
SVGG Hirschlanden 2 - Türk Gücü Möglingen 2 4:0  (1:0)
 
Gelungene Revanche für die Hinrunden Niederlage
 
Noch keine Zeigerumdrehung auf der Uhr und M.Biesinger scheiterte mit einem Schlenzer am Möglinger  Gebälk. Zu groß war das spielerische Übergewicht der Seehansen Elf. Immer wieder spielte man sich gekonnt vor das Gästetor konnte aber die sich bietenden Chancen nicht in zählbares ummünzen. So dauerte es bis zur 13 min. ehe Kapitän S.Zöge das erlösende 1:0 erzielen konnte. Vorrausgegangen war hier ein genau getimter Freistoß des starken C.Kappler. Wer nun dachte der Bann war gebrochen sah sich getäuscht. Zu umständlich agierte man in der Folgezeit. Teilweise fahrlässig versemmelte man beste Einschussmöglichkeiten. So ging es mit einer 1:0 Führung in die Pause. Nach dem Wechsel dann ein anderes Bild. Die Biesinger Elf jetzt druckvoll und mit der nötigen Zielstrebigkeit und so konnte K.Fantazi in der 48 min. mit einem Kracher in den Torwinkel wiederum nach Flanke vom strak spielenden C.Kappler auf 2:0 erhöhen. Keine 5 Zeigerumdrehungen später war es der gut aufgelegte M.Biesinger der nach Hereingabe des umsichtig spielenden M.Koschany auf 3:0 erhöhen konnte. Die stärkste Phase der Gastgeber wurde wiederum 5 min später nochmals durch M.Biesinger nach Zusammenspiel mit G.Tüfekci und K.Fantazi gekrönt so stand es nach 58 min. 4:0 dies bedeutete gleichzeitig den Endstand da man im Gefühl des sicheren Sieges einfach nicht mehr konsequent die Aktionen zu Ende spielte.   
 
Fazit: Das positive mitnehmen und am Mittwoch in Mönsheim bestätigen.  
 
Für die SVGG spielten:
 M.Lämmle ,C.Kappler ,S.Zöge, M.Koschany, J.Raidt, F. Mangold, K.Fantazi, P.Schauer, F.Botari, ,P.Mahler, G. Marinelli, M. Biesinger, J.Sommer, N.Iannone, G.Tüfekci
17.04.2016
 
Spielbericht SVGG Hirschlanden 2
 
Spieltag 19, 17.04.2016
 
TSV Asperg 2 - SVGG Hirschlanden 2  2:2  (2:0)
 
Verdienter Punktgewinn
 
Torsteher M. Lämmle hielt Punkt fest.
 
Leistungssteigerung in der 2. Halbzeit
 
Zwar konnte Trainer A. Biesinger fast wieder aus dem Vollen schöpfen, doch zu Beginn des Spiels merkte man der Seehansen Elf die Verunsicherung, resultierend aus den vergangenen Spielen deutlich an. Man bekam den Gastgeber nicht in den Griff und lud diesen immer wieder zu gefährlichen Aktionen ein. Und so nahm das Unheil bereits in der 11min. seinen Lauf und lag mit 1.0 zurück. Vorausgegangen war hier ein unzureichendes Abwehrverhalten. Mit der Führung im Rücken drückte der Gastgeber mit Macht und konnte in der 23 min. durch einen Strafstoß auf 2:0 erhöhen. Auch hier die Entstehung recht unglücklich. Aber mit zunehmender Spieldauer konnte sich die Seehansen Elf vom Druck der Gastgeber befreien und kam ihrerseits zu guten Torraumszenen. Leider noch ohne zählbaren Erfolg. So ging es mit einem 2:0 für Asperg in die Pause. Scheinbar die richtigen Worte hatte Trainer A. Biesinger in der Halbzeit Ansprache gefunden, denn mit dem Anpfiff durch den umsichtig leitenden Reverie schaltete die Seehansen Elf ein paar Gänge hoch und es entwickelte sich ein rassiges Fußballspiel. Der Gastgeber wurde in der eigenen Hälfte eingeschnürt und fand sich fortan nur noch in der Defensive. So kam man bereits in der 47 min. zum 1:2 Anschlußtreffer durch den wiedergenesenen Winterneuzugang J. Sommer, der heute sein erstes Spiel für die Seehansen Elf machen konnte. Voraus gegangen war hier ein mustergültiges Anspiel durch F. Mangold. Dieses Tor setzte weitere Kräfte frei und man hätte durchaus den einen oder anderen Treffer erzielen können. So musste sich der Hirschlandener Anhang bis zur 71 min. gedulden, ehe F. Bottari seine tolle Leistung mit dem Treffer zum 2:2 krönte. Vorausgegangen war hier ein schön vorgetragener Spielzug über M. Biesinger und F. Mangold. Nun wurde es ein Spiel auf des Messers Schneide. So boten sich der Biesinger Elf immer wieder gute Einschussmöglichkeiten, die aber leider nicht genutzt werden konnten. Asperg gab keinesfalls auf und scheiterte immer wieder an der nun gut arbeitenden Hintermannschaft der Hirschlandenerer. Wenn dann doch mal ein Ball durch rutschte, war da ja noch unser Torspieler M. Lämmle, der den Punktgewinn  festhalten konnte.
 
Fazit:
 
Tolle Moral wurde mit Punktgewinn belohnt!
 
Für die SVGG spielten:
 M.Lämmle, , N.Iannone, C.Kappler, S.Zöge, J.Ftai, M.Koschany,  M.Biesinger, J.Raidt, F. Mangold, P.Schauer, , F.Botari, L.Iannone,  P.Mahler, J.Sommer, G. Marinelli, G.Tüfekci
04.04.2016
 
Spielbericht SVGG Hirschlanden 2
 
Spieltag 17, 03.04.2016
 
TSV Malmsheim 2 - SVGG Hirschlanden 2  2:0  (2:0)
 
Katastrophale Mannschaftsleistung!!!!!!
 
Fazit:
 
Der Schreiber verkneift sich jeden Kommentar!!!!!
 
Für die SVGG spielten:
 J.Schauer, S.Wolfangel, N.Iannone, F.Feeser, F. Mangold, K.Fantazi, P.Schauer, M.Lämmle, F.Botari, L.Iannone,  P.Mahler, C.Kappler , A.Vasile, G.Tüfekci, S.Zöge, M.Heckner
29.03.2016
 
Spielbericht SVGG Hirschlanden 2
 
Spieltag 16, 28.03.2016
 
SVGG Hirschlanden 2- GSV Hemmingen 0:3 (0:1)
 
Ausfälle von Leistungsträgern an diesem Spieltag nicht zu kompensieren!
 
Die Jungs vom Seehansen fingen couragiert an. Der Gast aus Hemmingen hatte in der Anfangsphase des Spieles überhaupt keinen Zugriff auf die Partie. Immer wieder kam man gefährlich vor das Tor der Gäste. Zum Leidwesen aller sprang nichts Zählbares dabei heraus. Leider verlor man nach 30 min. völlig den Faden. Man spielte plötzlich zu hektisch, die Abstände zwischen den einzelnen Spielreihen und die Zuordnung passten überhaupt nicht mehr und so kam der Gast aus Hemmingen in der 33 min. zur 0:1 Führung. Dies stellte auch gleichzeitig den Pausenstand dar. Nach dem Wechsel der Gast mit mehr Spielanteilen und so musste man in der 50 min. das 0:2 hinnehmen. Die Biesinger Elf versuchte nun wieder etwas mehr Zugriff auf das Spiel zu bekommen, was aber nur bedingt gelang. Zwar bekam man wieder etwas Oberwasser, doch agierte man meist viel zu umständlich. Hemmingen nutzte dies aus und konnte in der 85 min auf 0:3 erhöhen.
 
 
Fazit: Mund abwischen, wieder aufstehen und im nächsten Spiel besser machen!  
 
Für die SVGG spielten:
 J. Schauer, S.Wolfangel, S.Zöge, F.Feeser, F. Mangold, K.Fantazi, P.Schauer, M.Heckner, F.Botari, P.Mahler, N.Iannone, G.Tüfekci, M.Lämmle, P.Mahler, G. Marinelli
29.03.2016
Die SVGG bedanken sich  recht herzlich bei der Firma Hermann Sickinger
GmbH & Co.KG (Straßenbau und Gartenbau) in Gerlingen für die Spende
eines neuen Satz Trikots für unsere 2. Mannschaft.

20.03.2016
Spielbericht SVGG Hirschlanden 2
 
Spieltag 15, 20.03.2016
 
KSG Gerlingen 2 - SVGG Hirschlanden 2  0:3  (0:2)
 
Verdienter Auswärtssieg
 
2. Mannschaft mit neuem Gewand
 
Rechtzeitig für das erste Spiel nach der Winterpause konnte sich unsere Mannschaft in einem neuen Outfit präsentieren. Ein recht herzliches Dankeschön an die Fa. Hermann Sickinger aus Gerlingen die uns mit neuen Trikot ausgestattet hat.
 
Nun zum Spiel, auf dem Kunstrasen in Gerlingen merkte man der Mannschaft um Trainer Biesinger an, dass sie dieses Spiel gegen den direkten Tabellennachbarn unbedingt gewinnen wollte. Sofort wurde der Gegner unter Druck gesetzt und so zu Fehlern gezwungen. Immer wieder wurde das Spielgerät gefährlich vor das Tor der Gastgeber gespielt und jedes Mal brannte es lichterloh im Gerlinger Strafraum. Die spektakulärste Chance zur Führung bot sich Winterneuzugang M.Biesinger, als er mit einem Fallrückzieher nur knapp am Gerlinger Schlussmann scheiterte. Die Erlösung dann nach 33 Zeigerumdrehungen. K. Fantazi wurde mustergültig vom starken F.Mangold auf die Reise geschickt und dieser lies dem Torsteher der Gerlinger keine Abwehrmöglichkeit und vollstreckte zur hochverdienten 0:1 Führung. Beflügelt von der Führung spielte sich die Seehansen Elf immer wieder vor das Gerlinger Gehäuse und so war es F.Mangold in der 43 min., der nach einer Flanke von M.Lämmle auf 0:2 erhöhen konnte. Dies stellte gleichzeitig den Pausenstand dar. Nach dem Wechsel das gleiche Bild. Unsere Mannschaft spielte weiter druckvoll nach vorne und in der 57 Zeigerumdrehung konnte M.Biesinger seine gute Leistung krönen und vollendete mit einem Schlenzer in den Winkel zur vielumjubelten 0:3 Führung. Leider schaltete die Biesinger Elf nun etwas zurück und wollte das Ergebnis nur noch verwalten. So kam Gerlingen ihrerseits etwas besser ins Spiel und die Hintermannschaft um Routinier F.Feeser wurde nun mehr gefordert als ihm liebe sein konnte. Doch mit Glück und Geschick überstand man diese Phase des Spieles und konnte am Ende einen Verdienten Auswärtssieg einfahren.   
 
 
Fazit:
 
Gute Mannschaftsleistung. Verdient gewonnen. Doch in allen Mannschaftsteilen noch viel Luft nach oben.
 
Für die SVGG spielten:
 J. Schauer, S. Wolfangel, N. Iannone, F. Feeser, M. Biesinger, J. Raidt, F. Mangold, K. Fantazi, P. Schauer, M. Lämmle, F. Botari,
L. Iannone,  P. Mahler, L. Iannone, G. Marinelli
04.12.2015
Spielbericht SVGG Hirschlanden 2
 
Spieltag 14, 04.12.2015
 
SVGG Hirschlanden 2 –TSV Weisssach 2  1:0  (1:0)
 
 
Seehansen Elf mit Sieg zum Rückrundenauftakt!
 
19:00 Uhr Freitagabend Flutlichtspiel – gut besuchte Seehansen Arena – super Stimmung – Standing Ovations – jubelnde SVGG Spieler – wieder 3 Punkte in der Liga – in der Tabelle wieder ein Stück nach oben! Etwa ein Wintermärchen? Nein ganz so einfach war es nicht, vielmehr bekamen die zahlreichen Zuschauer von der Biesinger Elf ein tolles Spiel geboten!
 
Vor dem Spiel spürte man noch die Anspannung bei Trainer A. Biesinger. Wusste er doch, dass man bei einem Sieg gegen den Gast aus Weissach in der Tabelle einige Plätze gut machen konnte. Dementsprechend ging man hochkonzentriert zu Werke. Doch die Gäste aus Weissach erwiesen sich als der erwartet starke Gegner und hatten in den ersten 10 min. mehr vom Spiel. Doch mit zunehmender Spieldauer kam Seehansen Elf besser ins Spiel und konnte das Spielgeschehen an sich reißen. Immer wieder angetrieben vom starken F.Mangold wurde das Spielgerät immer wieder gefährlich vor das Tor der Gäste gespielt. So auch in der 17 min. als unser Rückkehrer A.Meler mustergültig von F.Mangold auf die Reise geschickt wurde und dieser überlegt zur vielumjubelten 1:0 Führung einschieben konnte. Es ging munter weiter und die Biesinger Elf kam immer wieder brandgefährlich vor das Gästetor. Die größte Chance die Führung auszubauen vergab M. Lämmle in der 25 min., hier hatten die SVGG Anhänger den Torschrei schon auf den Lippen, doch leider ging sein Schuss knapp am Tor vorbei. So ging es mit einer 1:0 Führung in die Kabinen. Nach dem Wechsel kamen die Gäste wie erwartet mit viel Schwung aus der Kabine und spielten mit Nachdruck auf den Ausgleich. In dieser Phase des Spieles kamen unsere Jungs immer wieder zu guten Kontermöglichkeiten, so auch in der 55 min. durch M. Koschany, doch sein Schuss ging knapp über das Gebälk. Weissach gab nicht auf, doch die Angriffsbemühungen wurden allesamt von einer um Torsteher R. Kruwinnus gut organisierten Hintermannschaft vereitelt. So blieb es am Ende bei einem knappen aber hochverdienten 1:0 Erfolg unserer Mannschaft.
 
Fazit:
 
Gute kämpferische und spielerische und geschlossene Mannschaftsleistung war ausschlaggebend!!!!
 
Für die SVGG spielten:
 
R. Kruwinnus, N. Iannone, S. Wolfangel, F. Feeser, S. Zöge, J. Raidt, F. Mangold,  P. Schauer, J. Schauer,  L. Iannone,  A. Meler, P. Mahler, M. Lämmle, A. Vasile,
 
Vorschau:
 
Die Biesinger Elf verabschiedet sich jetzt in die Winterpause. Trainingsauftakt ist am 19.01.2016. Wir wünschen allen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr
29.11.2015
Spielbericht SVGG Hirschlanden 2
 
Spieltag 13, 29.11.2015
 
SVGG Hirschlanden 2 – Spvgg Weil der Stadt 1:0  (0:0)
 
 
Lebenszeichen der Biesinger Elf
 
Nach der desolaten Leistung gegen Gehenbühl und der berufs- und krankheitsbedingten Spielabsage am letzten Spieltag, empfing die Seehansen Elf heute den Tabellen 3. aus Weil der Stadt. Auf Seiten der Rot - Weißen war Wiedergutmachung angesagt, wollte man sich den verspielten Kredit bei seinen Anhängern zurückerkämpfen. Vorneweg gesagt, das Spiel war nicht unbedingt ein Augenschmaus. Aber was man keinem der Akteure heute absprechen konnte, war der Einsatz. Trotz der katastrophalen Windverhältnisse fightete die Biesinger Elf um jeden Meter Raumgewinn und gab keinen Ball verloren. Der erlösende Treffer zum 1: 0 gelang K. Fantazi in der 62 min., als er dem Gästetorsteher mit einem 25m Kracher in den Winkel keine Abwehrchance ließ.
 
Fazit:
 
Gute kämpferische Leistung war ausschlaggebend!!!!
 
Für die SVGG spielten:
 
R. Kruwinnus, N. Iannone, S. Wolfangel, F. Feeser, J. Raidt, F. Mangold, K. Fantazi, P. Schauer, L. Iannone,  A. Meler, P. Mahler, M. Lämmle, G. Marinelli, A. Vasile, M. Heckner
 
Vorschau:
 Am Freitag den 04.12.2015 um 19:00 Uhr empfängt die SVGG 2 den Gast aus Weissach zum ersten Rückrundenspiel. Wir würden uns über zahlreiche und lautstarke Unterstützung freuen!
06.11.2015
Spielbericht SVGG Hirschlanden 2
 
Spieltag 10, 06.11.2015
 
TSF Ditzingen - SVGG Hirschlanden 2  6:0  (4:0)
 
 
Niederlage im Derby
 
Viel vorgenommen hatte man sich auf Seiten der Jungs vom Seehansen. Ohne Scheu und mit viel Engagement wollte man beim ungeschlagenen Tabellenführer auftreten. Flutlichtspiel, volle Hütte was will man mehr. Doch sehr schnell musste man anerkennen, dass die Gastgeber hier nichts anbrennen lassen wollten. So lag man nach 9 min. schon mit 2:0 im Hintertreffen. In der Folgezeit konnte man sich zwar etwas besser auf den Tabellenführer einstellen, doch der Druck der Gastgeber war in den ersten 45 min. einfach zu groß und man musste in der 29 und 45 min. noch zwei weitere Treffer hinnehmen. Zu allem Überfluss zog sich P.Schauer nach einem Zweikampf einen Cut über dem Auge zu und musste verletzt ausscheiden. Nach einer deutlichen Fehleranalyse und viel Aufbauarbeit in der Halbzeitpause kamen die Mannen um Trainer Biesinger im 2.Spielabschnitt besser ins Spiel und konnten dem Tabellenführer immer mehr Paroli bieten. Man spielte jetzt mit viel Engagement gab keinen Ball verloren und konnte sich durchaus auch die eine oder andere Chance heraus spielen. Der Gastgeber blieb natürlich immer brandgefährlich und Torsteher J.Schauer konnte sich in der Folgezeit immer wieder auszeichnen. Leider musste man in der Schlussminute noch zwei Treffer hinnehmen.
 
Fazit:
 
Aus den Fehlern lernen und mit der gleichen Einstellung wie in der 2.Hälfte ins nächste Spiel gehen!!!
 
Für die SVGG spielten:
 
J. Schauer, C. Kappler , S. Zöge, M. Koschany, , F. Mangold, K. Fantazi, P. Schauer,  F. Botari, , M. Iannone, P. Mahler, O. Röckle, M. Lämmle, G. Marinelli, A. Vasile, M. Heckner
01.11.2015
Spielbericht SVGG Hirschlanden 2
 
Spieltag 9, 01.11.2015
 
SVGG Hirschlanden 2 – TSV Merklingen 3 1:2  (0:1)
 
 
Unnötige Niederlage!
 
Nachdem man in der Vorwoche den Platz noch als Sieger verlassen hatte, musste man  heute gegen  den Gast aus Merklingen  eine unnötige 1:2 Schlappe einstecken.
 
Das Spiel ist schnell erzählt. 40 min Einbahnstraßen Fußball in Hälfte 1. Immer wieder beste Chancen, doch das Spielgerät wollte den Weg ins Tor einfach nicht finden. Dann die ominöse 41 min., Merklingen mit der ersten Ballberührung im Strafraum der Gastgeber und es seht 0:1. Was war passiert? Torsteher Muric der heute sein erstes Spiel im Dress der SVGG Elf bestritt, mit einem missglückten Klärungsversuch und es gab Strafstoß für die Gäste, die sich diese Gelegenheit nicht nehmen Liesen und zur 0:1 Führung einschoben. Nach dem Wechsel die Gäste etwas stärker ohne sich aber nennenswerte Chancen herauszuspielen. Die SVGG verkrampfte mit zunehmender Spieldauer immer mehr, die Aktionen wurden nicht sauber zu Ende gespielt und so war vieles einfach nur noch Stückwerk. Zum Glück überstand man diese Phase schadhaft und nahm dann das Spiel wieder in die Hand. Verdienter Lohn hierfür war in der 85 min der hochverdiente 1:1 Ausgleich durch P.Schauer. Leider wahrte die Freude nur kurz. Nach einem Getümmel im Strafraum bekam die Seehansen Elf den Ball nicht aus der Gefahrenzone und der Gast netzte zum 1:2 Endstand ein.
 

 
Fazit: Total unnötige Niederlage!!!!
 
Für die SVGG spielten:
 
T.Muric, S.Wolfangel, C.Kappler , F.Feeser, M.Koschany, J.Raidt, F. Mangold, K.Fantazi, P.Schauer,  F.Botari, , M.Iannone, L.Iannone,  P.Mahler, J.Schauer, M.Lämmle
25.10.2015
Spielbericht SVGG Hirschlanden 2
 
Spieltag 8, 25.10.2015
 
SVGG Hirschlanden 2 – SPVGG Mönsheim 2 1:0  (0:0)
 
 
Hochverdienter Dreier eingefahren!
 
Nach der unnötigen Niederlage am vergangenen Spieltag wollte man heute gegen den Gast aus Mönsheim unbedingt einen Dreier einfahren. Dementsprechend engagiert ging man auch zu Werke.
 
Es waren noch keine 2 Zeigerumdrehungen auf der Uhr, als L.Iannone  mit einem Heber das Tor der Gäste knapp verfehlte. Immer wieder wurde das Spielgerät gefährlich vor das Tor der Gäste gespielt, leider scheiterte K.Fantazi am Torgebälk, S.Wolfangel am glänzend aufgelegten Torspieler der Gäste und ein Kopfball von F. Feeser wurde in höchster Not von der Linie gekratzt. Die Gäste kamen nach dieser Drangphase der Gastgeber nun etwas besser ins Spiel, doch die Angiffsbemühungen wurden von der gut organisierten Hintermannschaft um Kapitän S.Zöge zunichte gemacht. So ging es mit einem 0:0 in die Pause. Nach den Wechsel erhöhten die Hirschlandener den Druck auf das Gästetor. Immer wieder spielte man sich gekonnt vor das Tor, doch leider dauerte es bis zur 65 min. ehe K.Fantazi der hochverdiente und vielumjubelte Führungstreffer gelang. Beflügelt von der Führung wollte man nun unbedingt den 2 Treffer nachlegen und es ging munter weiter in Richtung Tor der Gäste. Leider scheiterten J.Schauer, S.Wolfangel und P.Mahler denkbar knapp. So blieb es am Ende bei einem hochverdienten 1:0 Sieg der Jungs vom Seehansen.
 
 
Fazit: Verdienter Sieg! Chancenverwertung mit viel Luft nach oben
 
Für die SVGG spielten:
 T.Link, S.Wolfangel, C.Kappler ,S.Zöge, F.Feeser, M.Koschany, J.Raidt, F. Mangold, K.Fantazi, P.Schauer, M.Heckner, F.Botari, , M.Iannone, L.Iannone,  P.Mahler, J.Schauer, A.Vasile
18.10.2015
Spielbericht SVGG Hirschlanden 2
 
Spieltag 7, 18.10.2015
 
Türk Gücü Möglingen 2 - SVGG Hirschlanden 2  1:0  (0:0)
 
Unglückliche Niederlage
 
 
Auf dem Kunstrasen in Möglingen merkte man der Mannschaft um Trainer Biesinger an, dass man dieses Spiel gegen den direkten Tabellennachbarn unbedingt gewinnen wollte. Sofort wurde der Gegner unter Druck gesetzt und so zu Fehlern gezwungen. Leider nutzt man sein spielerisches Übergewicht nicht konsequent aus und ließ wie schon in der Vergangenheit zu viele Chancen liegen. So ging man mit einem für Möglingen schmeichelhaften 0:0 in die Halbzeit. In Hälfte zwei zunächst das gleiche Bild. Aber man merkte nun, dass die Jungs vom Seehansen ihre Aktionen nicht mehr sauber zu Ende spielten und so die Gastgeber immer besser ins Spiel brachten. Von der Unsicherheit ließ sich nun auch die ansonsten sichere Hintermannschaft anstecken und so kam man in der 49 min. nach einem missglückten Klärungsversuch  mit 1:0 in Rückstand. Nun schmiss man alles nach vorne und kam immer wieder zu guten Gelegenheiten die man aber nicht im Gehäuse des Gastgebers unterbringen konnte. Die beste Gelegenheit hatte S.Wolfangel in der 75 min. als er per Strafstoß am gut aufgelegten Torsteher der Gastgeber scheiterte. Der Rest des Spieles ist schnell erzählt. Spiel auf ein Tor, nur ein Treffer wollte an diesem Tage einfach nicht mehr fallen.  
 
Fazit: Kopf hoch, Mund abwischen und im nächsten Spiel besser machen.
 
Für die SVGG spielten:
 
T. Link, S. Wolfangel, C. Kappler ,S. Zöge, F. Feeser, M. Koschany, J. Raidt, F. Mangold, K. Fantazi, P. Schauer, M. Heckner, F. Botari, M. Iannone, L. Iannone,  P. Mahler, M. Gunjaca, G. Marinelli
11.10.2015
Spielbericht SVGG Hirschlanden 2
Spieltag 6, 11.10.2015
SVGG Hirschlanden 2-TSV Asperg 2  1:1 (1:0)
Sieg verschenkt!
Die Jungs vom Seehansen legten los wie die Feuerwehr. Der Gast aus Asperg hatte in der Anfangsphase des Spieles überhaupt keinen Zugriff auf die Partie. Angriff auf Angriff rollte auf das Tor der Gäste. Leider sprang wie schon in der Vorwoche nichts Zählbares dabei heraus. Leider verlor man nach 15 min. völlig den Faden. Man spielte zu hektisch und brachte die Asperger dadurch besser ins Spiel. Leider wurde die Partie immer ruppiger und es gab unnötige Nicklichkeiten hüben wie drüben. So auch in der 33 min. als der Gast einen vielversprechenden Angriff nur durch ein Foulspiel stoppen konnte. Den entsprechenden Freistoß brachte F. Feeser knallhart vor das Tor, der Torsteher der Gäste konnte nur abklatschen und S. Wolfangel drosch das Spielgerät kompromisslos zu hochverdienten Führung in die Maschen. So ging man mit einer 1:0 Führung in die Halbzeit. Nach dem Wechsel spielten die Jungs vom Seehansen wieder Druckvoller. Das Spielgerät wurde immer wieder gut vor das Tor der Gäste gebracht. Doch etwas Zählbares wollte einfach nicht herausspringen. Leider verletzte sich ein Asperger Spieler, der nach einer Kopfball Abwehr unglücklich auf die Schulter fiel. Wir wünschen dem Sportkameraden eine schnelle Genesung.  In der Folgezeit hatte man noch die eine oder andere Möglichkeit die Führung auszubauen, doch es war wie verhext, der Ball fand den Weg ins Tor der Gäste an diesem Tag nicht mehr. So kam es wie es kommen musste, die SVGG brachte den Ball im eigenen 16 er nicht schnell genug unter Kontrolle und dies nutzte der Gast eiskalt zum 1:1 Ausgleich in der 80 min. Dies stellte gleichzeitig den Endstand dar.
Fazit: Wieder toll gekämpft.
Für die SVGG spielten:
J. Schauer, S.Wolfangel, C.Kappler ,S.Zöge, F.Feeser, M.Koschany, J.Raidt, F. Mangold, K.Fantazi, P.Schauer, M.Heckner, F.Botari, , M.Iannone, L.Iannone,  P.Mahler,
04.10.2015
Spielbericht SVGG Hirschlanden 2
 
Spieltag 5, 04.10.2015
 
SVGG Hirschlanden 2-SV Friolzheim 2  1:1 (0:0)
 
Remie gegen starke Gäste aus Friolzheim
 
 
Nach dem Sieg in der Vorwoche, wollte man am heutigen Spieltag gegen den Gast aus Friolzheim die gute Leistung bestätigen und erneut einen Dreier einfahren. Von Beginn an zeigten Jungs um ihren neuen Trainer Biesinger eine kuragierte Leistung. Immer wieder wurde das Spielgerät gefährlich vor das Tor der Gäste gespielt, die sich zu Beginn der Partie meist nur in der Defensive sahen. Einziges Manko aus sich der SVGG war an diesem Spieltag die Chancenverwertung. Mit etwas mehr Konzentration im Abschluss hätte man bereits in den ersten 20 min. den einen oder anderen Treffer vorlegen können. Leider verlor man mit zunehmender Spieldauer etwas den Zugriff auf das Spiel und der Gast aus Friolzheim kam nun besser ins Spiel und verlangte der Defensiv Abteilung der SVGG alles ab. Glück hatte der Gast als der schwache Schiedsrichter kurz vor der Halbzeit ein klares Foulspiel im Strafraum übersah und zu Verwunderung aller auf Abstoß entschied. So ging es mit 0:0 in die Kabine. Nach dem Wechsel spielten beide Mannschaften mit offenem Visier mit zunächst mehr Spielanteilen für die Gäste. Doch die Gastgeber überstanden die Drangphase und bekamen wieder mehr Oberwasser. Leider kamen die Gäste nach einem Ball Verlust im Spielaufbau in der 57 min. zur 0:1 Führung. Doch bereits wenige Zeigerumdrehungen später übersah der Schiedsrichter wiederum ein klares Handspiel der Gäste im eigenen Strafraum und verweigerte erneut einen Strafstoß. Die Gastgeber warfen nun alles nach vorne und kamen immer wieder gefährlich vor das Tor der Gäste. Einziges Manko die Chancenverwertung. So mussten sich die Anhänger der SVGG bis zu 85 min. gedulden ehe P.Schauer nach Zuspiel von S.Wolfangel den Ball zum hochverdienten 1:1 in die Maschen drosch. Dies stellte gleichzeitig den Endstand dar.
 
Fazit: Kampfgeist und unermüdlicher Einsatz wurden am Ende belohnt.
 
Für die SVGG spielten:
 J. Schauer, S.Wolfangel, C.Kappler ,S.Zöge, F.Feeser, M.Koschany, K.Fantazi, P.Schauer, M.Heckner, F.Botari, G.Tüfekci, M.Iannone, L.Iannone, G.Marinelli, P.Mahler, T.Muric(ETW)




Zurück zum Seiteninhalt